10 Dinge die du am Abend vor deiner Hochzeit machen solltest

Es ist soweit: nur noch 24 Stunden to go, bevor du in dein Brautkleid kletterst und deinem Prince Chaming ein „Ich will“ zuhauchst!  Vielleicht hast du dich auch (bevor du diesen Blogtitel gelesen hast) niemals gefragt was man denn überhaupt am Abend vor der Hochzeit machen und bedenken sollte. Kein Problem, spätestens jetzt bist du hoffentlich neugierig geworden – ich sage es dir!

 

Barnwedding-Hochzeitsfotograf-Gut-Kump

1. Eine gesunde Mahlzeit ist Gold wert!

 

So offensichtlich es auch klingt: zwinge dich dazu NEIN zur „mal eben schnell bestellten“ Pizza zu sagen – und lass bloß die Finger von den Chips, die dich so anlachen weil du nervös bist! Halte dich an frische Früchte und Vollkornprodukte (auch wenn das im direkten Vergleich wirklich nicht toll klingt!). Fettiges Fast Food kann sich nämlich schnell in plötzliche Pickel am Folgetag oder ein Foodbaby entwickeln. Und beides willst du nicht am Hochzeitstag 

 

2. Trinke viel Wasser.

 

Noch so ein Punkt bei dem man denkt „jaaa, darauf wäre ich auch selbst gekommen!“. In der Realität sieht es aber meist ganz anders aus. Bei so viel Aufregung kann das Glas Wasser nämlich schnell mal in der Küche vergessen werden. Mein Tipp: es gibt Apps die dich daran erinnern Wasser zu trinken, wie z.B. „Trink!Wasser“. Damit kann dann nichts schief gehen… hoffentlich!

3. Hol dir eine gute Mütze voll Schlaf.

Oder zumindest versuche es, ich weiß wie schwer es ist (insbesondere vor so einem Tag) sich zwingen zu wollen zu schlafen. Bevor du absolut nicht schlafen kannst und dich verrückt machst: versuche es mit „Hoggar Night“ oder „Baldrian“, das sind pflanzliche Tabletten die dir beim einschlafen helfen. Wirkt garantiert 

 

5. Packe alles was du brauchst zur Tür, oder direkt ins Auto!

 

Ein einfacher und gut gemeinter Tipp, man vergisst zu 100% etwas am nächsten Tag. Packe alles ein, damit du deinen Kopf für das wesentliche frei hast.

 

6. Stell sicher, dass du Bargeld dabei hast.

 

Musst du vielleicht noch einen der Dienstleister bezahlen? Oder Trinkgeld geben? Habe zur Sicherheit auf jeden Fall ein paar 20 Euro Scheine dabei!

 

7. Habe ein Survival Kit!!

 

Packe dir eine kleine Tasche mit allen „Must-Have“ Produkten und gebe sie deiner Trauzeugin (wenn sie nicht sowieso schon eine gepackt hat)!! Darein sollte alles was du (oder jemand um dich herum) im Notfall benötigen könnte: Pflaster, Sicherheitsnadeln, Zopfgummis & Haarnadeln, Kopfschmerztabletten, Magentabletten …

 

8. Erstelle eine ultimative Detail-Liste.

 

Eigentlich ist das der Job einer guten Trauzeugin, aber egal wer es macht: es ist sehr hilfreich! Erstelle eine Liste mit allen Notfall-Nummern – von Trauzeugen, Eltern, Dienstleister (Florist, Kuchen, DJ, Band?) und ggf. Veranstaltern vor Ort. Am besten ergänzt du die Telefonnummer auch noch um Ankunftszeit und offene Beträge, falls noch nicht alles bezahlt ist. Gebe die Liste an alle wichtige Personen (Trauzeugen etc.) weiter, das hilft für einen super Überblick und erspart dir Zeit und Nerven am großen Tag!

 

9. Vergiss die Ballerinas nicht!

 

Deine Füße werden eine Auszeit brauchen, bevor du es tust! Vergiss um Gottes Willen die flachen Schuhe nicht für die Party später!

 

10. Chill! :)

 

Beende den Tag vor deiner Hochzeit mit 5-Minuten Meditation und tiefen Atemzügen. Das wird dir helfen dich zu beruhigen, bevor du zum letzten Mal als unverheiratete Frau ins Bett hüpfst. Und genieße deinen großen Tag!

HomestorySOHO-weddings-sophie-hofer-Vicky-Baumann

Wenn euch übrigens diese wunderschönen Hochzeits-Fotografien genauso begeistern wie mich: schaut doch mal bei der Hochzeits-Fotografin Vicky Baumann vorbei, die lässt mich nämlich ihre wunderschönen Bilder für meine Blogbeiträge verwenden  Danke Vicky! http://www.vickybaumann.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0